Blicke von außen: Wie nehmen Auswärtige Ostbelgien wahr?

Im Sommer 2018 absolvierte Frédéric Cabistan ein Praktikum beim Zentrum für Ostbelgische Geschichte. Zu diesem Zeitpunkt hatte er Studien an den Universitäten von Antwerpen, Löwen und Wien absolviert. Während seines Praktikums ist ein interessantes Dokument entstanden: Er erstellte einen Film darüber, wie er Ostbelgien wahrnahm. Seine Lesarten sind von seiner eigenen flämischen Perspektive und seiner Herkunft nahe der niederländisch-belgischen und der wallonisch-flämischen Grenze geprägt.

Häufig ist es der Blick von außen, der uns hilft uns besser zu verstehen. Wie nehmen andere Menschen uns wahr und können wir vielleicht aus ihren Ansichten über uns lernen? Ein Blick über den Tellerrand hilft, den Horizont zu erweitern. Eine Dokumentation dessen, was andere Menschen, Medien oder Institutionen über Ostbelgien denken, wird in Zukunft dabei helfen, unsere Geschichte besser zu entschlüsseln.

zurück zur Übersicht