Collection Day: 1919-2019

Das Staatsarchiv in Eupen, der Geschichtsverein Zwischen Venn und Schneifel und das Zentrum für Ostbelgische Geschichte führen jährlich einen Collection Day durch. Dieser stand am 30. März 2019 ganz im Zeichen der 100 jährigen Zugehörigkeit der ehemaligen preußischen Kreise Eupen und Malmedy zum Königreich Belgien.

Ziel des jährlich organisierten Collection Days ist es, die Bevölkerung für historische Gegenstände zu sensibilisieren, und zur Abgabe historisch relevanter Dokumente an das Staatsarchiv anzuregen. Schwerpunktartig werden hierzu zu unterschiedlichen Themen oder Quellengattungen Dokumente gesucht. Nichtsdestotrotz werden auch Gegenstände aus anderen Bereichen gerne entgegengenommen.

Der diesjährige Collection Day etwa förderte eine unbenutzte Gasmaske aus der Gemeinde Raeren aus dem Jahr 1943 zu Tage, die in zahlreichen Dörfern am Ende des Kriegs verteilt wurden (siehe Bild). Andere Dokumente standen ebenfalls nicht im Zeichen der hunderjährigen Zugehörigkeit zu Belgien. 

Kleine Schätze wie das Lehrbuch eines Schülers der Städtischen Webschule in Eupen (handgeschrieben mit vielen Mustern) und eine Einladung für eine Feierlichkeit zu Ehren Gouverneur Baltias im Jahr 1923 förderte der Collection Day ebenfalls zu Tage. Diese werden in Zukunft unser Bild der Angliederung an Belgien um eine Nuance reicher machen.

Auch kamen einige Besucher, die Rat suchten. Natürlich konnten im Staatsarchiv Eupen und beim Geschichtsverein Zwischen Venn und Schneifel in Sankt Vith weitere Informationen zur Aufbewahrung, Archivierung und Inventarisierung der Quellen erteilt werden, sodass auch in Zukunft zahlreiche Quellen in die sicheren Hände des Staatsarchivs abgegeben werden können.

Ein Interview zum diesjährigen Collection Day hat der Belgische Rundfunk mit Els Herrebout, Leiterin des Staatsarchiv Eupen, und Carlo Lejeune, Leiter des Zentrums für Ostbelgische Geschichte, gemacht: Link

Platzhalter Erklärungstext
Einige Früchte des dritten Collection Days (Copyright: Staatsarchiv Eupen).
zurück zur Übersicht