Ein Geschenk für Ostbelgien

Das heutige Ostbelgien wird 100 Jahre alt. Zeit für Geschenke? Den Bürgern soll die Möglichkeit geboten werden, ihrer „DG“ ein Geschenk zu machen, das diese „100 Jahre Ostbelgien“ aus einer subjektiven Perspektive beleuchtet. Das Geschenk kann aus der Vergangenheit (ein persönliches oder familiäres Erinnerungsstück) oder der Gegenwart (ein zeitgenössisches Objekt) stammen, es kann ein Schriftstück (Brief, Tagebuchauszug, Notiz, u.a.), ein Bild (Foto, Gemälde, u.a.) ein Lied oder Musikstück, ein Objekt (Sachgegenstand egal welcher Art) oder ganz einfach etwas Originelles sein. Obwohl das Wort "Geschenk" eine positive Konnotation hat, kann das Objekt die Geschichte Ostbelgiens auch gerne aus einer kritischen Perspektive beleuchten!

Die Teilnehmer können dieses Objekt schenken oder zu einer Ablichtung (digitales Foto oder Kopie) zur Verfügung stellen. Immer sollten sie aber das Objekt durch einen eigenen kurzen Text (zwischen zehn und 50 Zeilen) in einen Kontext stellen und verdeutlichen, warum dieses Objekt eine Facette aus dem großen Mosaik der „100 Jahre Ostbelgien“ ist.

 

Termin: 2020

zurück zur Übersicht